Dschungel im Klassenzimmer

„Fenster auf – Fenster zu – Fenster auf“, da kann man sich in seiner Klasse schon mal nicht mehr wohl fühlen. Damit die Laune steigt und noch ein paar mehr Mitbewohner etwas von der vielen frischen Luft haben, haben wir einen Dschungel im Klassenzimmer eingerichtet.

Viele haben eine Pflanze mitgebracht und weil das so toll aussieht und wir so viel Spaß hatten, wurden es immer mehr. Damit es den Pflanzen immer gut geht, kümmert sich ein „Pflegeteam“ um sie und in den Ferien nimmt jeder eine Pflanze mit nach Hause. Unsere dicke Bananenstaude muss sogar extra mit einem Anhänger transportiert werden. Aber für unseren Dschungel ist uns nichts zu viel.

Um das Erlebnis noch ein bisschen bunter und echter zumachen, haben wir Papageien gebastelt und in die Pflanzen gesteckt. Leider müssen wir das Quatschen noch selbst übernehmen, noch sind sie stumm – wer weiß, vielleicht besucht uns ja mal ein echter Papagei.

 

Frohes Fest, Klasse 9A

Und dann wurde die Schule geschlossen

„Und dann wurde die Schule geschlossen“ – Mein Leben ohne den gewohnten Schulalltag

„Das Landeskabinett hat die Entscheidung getroffen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab einschließlich Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen.“

Gefühlt, von einem Tag auf den anderen, war es vorbei mit dem gewohnten Unterricht. Das hatte es so noch nie gegeben in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Die Welt hatte auf die Pausentaste gedrückt.

Weiterlesen

Vom Klassenzimmer zum Schlafzimmer

- geht das Lernen von Zuhause genauso gut?

 Jessica Zamzow

Meine Zeit während der Corona-Pandemie, von Zuhause aus lernen und nicht in die Schule gehen. Kein Kontakt mit Freunden und Mitschülern.

Weiterlesen

Mit Musik durch die Corona Zeit

Eitorf. Die letzten Wochen kann man nicht mehr normal nennen. Kontaktverbote, Mund-und Nasenschutz, eingeschränktes Leben und digitales Lernen. Als Teenager eine ziemlich herausfordernde Zeit, die man allerdings auch für neue Möglichkeiten nutzen kann. In diesem Fall hat jemand die Musik für sich völlig neu entdeckt.

Schülerin Klara ist gestresst. Immer mehr Mails werden über den Schul-Account geschickt. „Wir bekommen jeden Tag mehr Mails und die müssen wir dann in einem relativ kurzen Zeitraum bearbeiten“, sagt sie und verdreht die Augen. „Die ersten Wochen waren die Anstrengendsten von allen, da man nicht gewohnt ist, in einem kurzen Zeitraum so viel zu machen“. Und so geht es nicht nur ihr, viele Schülerinnen und Schüler denken so. „Klar, ist es nervig, dauernd neue Aufgaben zu bekommen, aber was soll man machen, in die Schule dürfen wir ja nicht mehr“, meint sie und zuckt mit den Schultern.

Weiterlesen

Langeweile? Hier nicht!

Ring, ring... das ist mein Wecker. Es ist viertel nach fünf. Jetzt heißt es aufstehen, frisch machen, anziehen, einen Happen essen und ab aufs Feld.

Durch Covid19 hat sich mein Alltag total verändert. Seit gut zwei Monaten arbeite ich in unserem Familienbetrieb auf dem „Appelhof „ mit.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok